. .
„Die ganze Schöpfung trägt Gottes Fingerabdrücke.“
(Peter Hahne)

Aktuell

Zeitung in der Grundschule (NNP Dienstag, 1. Dezember 2009)

Rund um die Kuh: Füttern, melken und massieren
Frische Milch vom Bauernhof sieht anders aus als die haltbare aus dem Supermarkt, erfuhren die Drittklässler aus Elz auf Hofgut Gnadenthal.

Artikel lesen

Die Umweltbildung

Umweltbildung Einen wichtigen Auftrag unseres Betriebes sehen wir in der Umweltbildung. Kinder lernen mit Kopf, Herz und Hand, dass zwischen Landschaft, Tieren und Lebensmitteln ein Zusammenhang besteht. Die Kinder werden in praktische Tätigkeiten einbezogen, wie z. B. im Stalldienst. Milch-, Korn- und Apfelverarbeitung können selbst ausprobiert werden. Sie lernen, dass Gnadenthal ein geeigneter Ort ist, um nachhaltiges Leben und Handeln zu erleben und zu verstehen.

Die Kinder lernen in einem laufenden Betrieb, der wirtschaftlich arbeiten muss. Auch die Zusammenhänge zwischen Ökonomie und Ökologie werden erkennbar: Lebensmittel – Mittel zum Leben, sie sind nicht umsonst zu haben.

Weitere Informationen beim Nehemia-Hof, unserem Jugend- und Familiengästehaus