. .

Schwestern-Kommunität

Wie? Schwestern in einer Bruderschaft? Bei dem Wort Bruderschaft denkt man doch nur an Brüder!
Was verbinden wir als Frauen und Männer mit dem Namen unserer Gemeinschaft, der Jesus-Bruderschaft?

Jesus Christus ist die Mitte unseres Lebens. Er ist uns in Seiner Menschwerdung Bruder geworden. Bruderschaft geht also von Ihm aus. Seine Liebe hat uns ergriffen und zu einem Leben der Nachfolge angespornt. Von Ihm wollen wir es lernen, immer mehr zu Menschen zu werden, die mit beiden Füßen auf der Erde stehen und sich gleichzeitig dem Himmel öffnen. Aus der Verbindung mit Ihm wollen auch wir allen Menschen Schwestern werden und mit unserem Leben eine Antwort geben auf Seine Sehnsucht, dass alle eins seien, damit die Welt glauben kann.

„Haltet den Raum meiner Gegenwart unter Euch offen“

dieses Wort, das wir im Gebet empfangen haben, inspiriert uns immer neu.

Wie kann das konkret werden?

Für uns ist es eine ständige Übung, in gegenseitiger Wertschätzung das Leben miteinander zu teilen. An allen Orten, an denen wir leben, sind die täglichen Stundengebete das Herzstück unserer Berufung. Dazu sind auch alle Gäste herzlich eingeladen, die wir gerne auf ihrer Suche nach Gott begleiten. Zur Zeit sind die Orte, an denen wir leben Gnadenthal (9), Bad Camberg (3), Volkenroda (2), Bad Urach (1), Lörrach (1) und Makak (1) in Kamerun. Im Miteinander mit Brüdern und Familien nehmen wir die Aufgaben des jeweiligen Ortes wahr.